Tischgrill Test 2015

Tischgrills werden gern auch Raclette-Grills genannt, unter diesem Namen testete sie im Jahr 2005 die Stiftung Warentest. Es gibt hiervon unterschiedlichsten Ausführungen, die eines gemeinsam haben müssen: Das Grillen auf dem Tisch muss damit möglich sein. Diese sehr kleinen Grills werden vielfach elektrisch betrieben, es gibt aber auch Varianten mit Holzkohle oder Gas. Das ist sehr interessant (siehe weiter unten), aber in der Wohnung zumindest in der Kohlevariante praktisch nicht einzusetzen. Wir konzentrierten uns daher in unserem großen Tischgrill Test 2015 auf drei elektrisch betriebene Modelle, für die sich die Verbraucher am häufigsten entscheiden.

Unser großer Tischgrill Test 2015

Im großen Tischgrill Test 2015 haben wir uns beliebte Modelle angeschaut, sie getestet, allerlei Leckeres darauf zubereitet und anschließend durch die Tester bewerten lassen. Die im Folgenden genannten Tischgrills sind allesamt aus unserer Sicht eine Kaufempfehlung wert.

1. Platz Steba VG200 BBQ

Steba Tischgrill im TestDieser ganz vorzügliche Tischgrill bringt eine große, antihaftbeschichtete Grillfläche von sage und schreibe 394 x 292 mm mit. Der Grill besteht aus Aluminium-Druckguss und garantiert damit eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Die stufenlose Temperaturregelung ist ebenso möglich wie das Verteilen von Grillgut auf der geteilten Platte je nach Bedarf auf eine Fläche mit Grillmuster oder einen Flachbereich. Besonders entzückt waren wir über die Temperaturkontrollleuchte und über die Möglichkeit der senkrechten Aufbewahrung, welche die Hausfrau sehr erfreut. Da der Steba VG200 BBQ über einen Deckel verfügt, gelingen mit ihm besonders zarte Grillergebnisse, das Grillgut trocknet nicht aus. Dennoch bildet sich eine appetitliche Kruste, wobei der Eigengeschmack, die Inhaltsstoffe und die Form der lecker gegrillten Steaks, Würstchen, Brote und Käsehäppchen bestmöglich erhalten bleiben.

2. Platz Severin PG 8525

Severin PG 8525 TestDieserTischgrill leistet 2.300 Watt und verfügt über einen Gussrost, die Grillfläche beträgt sagenhafte 859 cm². Der Gussrost ist antihaftbeschichtet und spülmaschinengeeignet, ebenso wie das Heizelement kann er zur leichten Reinigung abgenommen werden. Ein Sicherheits-Mikroschalter schaltet das Heizelement bei Entnahme des Grillguts automatisch ab, auch ist der Severin PG 8525 mit einem abnehmbaren Windschutz und einem emaillierten Stahlgehäuse ausgestattet.

3. Platz ROMMELSBACHER BBQ 2002 Gourmet

Tischgrill TestDer schwarze, sehr schick designte Tischgrill mit 1.900 Watt Leistung verfügt über eine zuschaltbare Turbo-Grillzone, mit der die Grill-Leckereien noch schneller fertig werden. Im großen Tischgrill Test 2015 beeindruckte uns vor allem die optimale Flächenaufteilung auf der abnehmbaren Alu-Druckguss-Grillplatte von 50 x 25 cm. Aber auch die hochwertige 3-Lagen-Antihaftbeschichtung, der integrierte Fettablauf, die entnehmbare Auffangschale und die in die Grillplatte integrierten Heizelemente wussten überaus zu begeistern. Neben der stufenlosen Temperaturregelung ist dieser Grill mit einer Kontrollleuchte und einem abnehmbaren Spritz- und Windschutz ausgestattet, den Reinigungsschaber liefert der Hersteller dazu. Die Antihaftbeschichtung besteht aus QuanTanium®, einem höchst innovativen Material, das tatsächlich ein Anbacken weitestgehend verhindert. Davon konnten wir uns in unserem Tischgrill Test 2015 überzeugen.

Tischgrills im Test bei Stiftung Warentest

Die Warentester kürten unter den Raclettes das Modell “Petra RC 12.02” zum Testsieger mit “GUT” (Note 2,1). Das ist allerdings inzwischen so lange her, dass wir diesen Test für etwas überholt halten. Doch was brachte der Testsieger an positiven Eigenschafen mit? Nun, das Modell “Petra” grillte und raclettierte gut, es heizte sich auch schnell auf, anschließend gab der Tischgrill die Hitze schön gleichmäßig an das Grillgut ab.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Tischgrills achten?

Es gibt auch Tischgrills, die mit Holzkohle oder Gas betrieben werden. Die Entscheidung hierüber ist der erste maßgebende Punkt beim Kauf. Gas lässt sich bedingt in Innenräumen einsetzen (mit großer Vorsicht), Holzkohle garantiert nicht. Diese Tischgrills werden auf der Terrasse verwendet, doch wer oft in der Wohnstube grillen möchte, wird sich wohl vorrangig für einen elektrisch betriebenen Tischgrill entscheiden. Wichtige Punkte beim Kauf sind:

  • Leistung: Ein guter Tischgrill leistet elektrisch – unsere Beispiele im Tischgrill Test 2015 belegen es – um 2.000 Watt. Das ist auch nötig, damit niemand zu lange auf das Gegrillte warten muss.
  • Fläche: Hier ist ein Kompromiss zwischen ausreichender Größe und dem Platzangebot auf dem Tisch zu finden. Generell gilt: so groß wie möglich, so klein wie nötig, damit noch das Geschirr auf den Tisch passt. Schließlich steht der Tischgrill meist auf demselben Tisch, von dem auch gegessen wird.
  • Antihaftbeschichtung: Gerade Tischgrills gelten als schwierig zu reinigen. Eine moderne Antihaftbeschichtung erleichtert die Arbeit.
  • Deckel: Ein Tischgrill mit Deckel garantiert die besten Ergebnisse.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment